Hamburg Transit

Hamburg Transit

Am Hamburger Hafen soll in wenigen Stunden ein Überseedampfer nach Rio auslaufen. An Bord sind die kriminellen Brüder Anton („Toni“) und Karl und verstauen ihre verdächtig schweren Gepäckstücke in ihrer Kabine. Bevor sie sich auf ihre Flucht ins sichere Südamerika begeben planen sie einen letzten Raubzug an Land. Beim Einbruch in einem Antiquitätenladen erbeuten die Brüder eine wertvolle Münzensammlung. Diesmal geht ihr Plan aber nicht auf, denn sie werden vom Nachtwächter entdeckt. Es kommt zum Kugelwechsel zwischen Nachtwächter Klemm und Anton. Beide werden schwer verletzt. Die Situation droht zu eskalieren als Anton daraufhin in die nächste Klinik eindringt und die diensthabende Schwester Rita und Dr. Johann mit vorgehaltener Pistole nötigt die Kugel aus seiner Hand zu entfernen. Nun taucht auch noch die Polizei dort auf um den angeschossenen Wachmann einzuliefern.

Bewertung

0,0   0 Stimmen